Wer eine Wetterstation mit Windmesser sucht, sollte folgende Aspekte bei der Auswahl der Wetterstation beachten.

 

Wie groß ist der Messbereich des Anemometers?

Das Anemometer muss in der Lage sein, die Windgeschwindigkeit in dem erwarteten Bereich zu messen. Eine gute Faustregel für die Auswahl einer Wetterstation mit Anemometer ist, eine Station mit mindestens der doppelten Auflösung zu wählen, die Sie benötigen. Wenn Sie zum Beispiel Windgeschwindigkeiten zwischen 2 m/s und 25 m/s messen wollen, sollten Sie eine Wetterstation mit einem Anemometer wählen, das zwischen 0,1 m/s und 2,5 m/s misst.

Dadurch wird sichergestellt, dass das Gerät die Windgeschwindigkeit in seinem gesamten Bereich genau messen kann, ohne bei starkem Wind zu häufig Stichproben zu nehmen. Andernfalls werden die Messwerte für jede einzelne Windböe ungenau sein.

 

Wetterstation mit Windmesser: Wie hoch ist die Genauigkeit der Windgeschwindigkeitsmessungen?

Je höher die Windgeschwindigkeit ist, die Sie messen wollen, desto genauer muss Ihr Anemometer sein. Der Windsensor sollte bei starkem Wind nicht zu ungenau werden. Zum Beispiel ist die Messung von 10 m/s bei 8 Metern pro Sekunde (8m/s) in Ordnung, während die Messung von 10m/s bei 16m/s nicht passen würde.

 

Was ist die Qualität des Windgeschwindigkeitssensors?

Um die Geschwindigkeit richtig zu messen, benötigt eine Wetterstation mit Windmesser auch einen genauen Windgeschwindigkeitssensor, der auf einer stabilen Basis montiert ist. Wenn das Gerät nicht über einen qualitativ hochwertigen Windgeschwindigkeitssensor verfügt, müssen Sie Ihre Daten auf Genauigkeit prüfen, indem Sie sie vergleichen mit denen anderer Stationen, um sicherzustellen, dass sie genau sind.

 

Möchten Sie ein drahtloses Anemometer?

Aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit und der Mobilität sollte die Wetterstation über einen drahtlosen Windgeschwindigkeitssensor verfügen. Mit drahtlosen Systemen können Sie die Windgeschwindigkeit an verschiedenen Orten messen, ohne Kabel zwischen den einzelnen Standorten verlegen zu müssen. Sie sparen auch Zeit, wenn Sie mehrere Sensoren auf einmal anschließen.

 

Wetterstation mit Windmesser: Wie zuverlässig ist Ihre Wetterstation?

Ihre Wetterstation mit Anemometer sollte bei starkem Wind zuverlässig und genau sein, damit Sie sich auf ihre Messwerte verlassen können. Wenn Ihr Gerät nicht genau ist, könnte es Sicherheitsprobleme geben. Sie müssen auch ihre Wetterstation regelmäßig kalibrieren, um ihre Genauigkeit zu gewährleisten. So eine Wetterstation ist wirklich nützlich. Insbesondere in Gebieten, die durch Hochwasser gefährdet sind und wo Sie möglicherweise eine Flutsperre rechtzeitig auslegen wollen, leistet eine gute Wetterstation hervorragende Dienste.

 

Wie soll das Frontend aussehen

Viele Wetterstationen haben ein eigenes Frontend-Display. Manche Geräte arbeiten auch mit Tablets oder Smarthome-Lösungen zusammen. Falls Sie sich für das Thema Smart Home besonders interessieren, verpassen Sie nicht unseren großen Beitrag zum Thema: Smart Home Ideen.

Nachstehende Wetterstationen mit Windmesser können Sie bequem und einfach bei Amazon bestellen:

AngebotBestseller Nr. 1
Bresser 7002525 Wetterstation Funk mit Außensensor 5-in-1 Beaufort mit großem Farbdisplay, Sensor für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Windrichtung und Regenmesser, Schwarz, Einzigartig
  • Meteorologisches Multitalent – die elegante Funkwetterstation informiert Sie mit exakten Messwerten zu Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Windgeschwindigkeit und Co. sowie einer zuverlässigen Wettervorhersage über Ihr lokales Wetter
  • Grafische Wettertrend-Anzeige (12 Stunden), Beaufort-Index, Historie-Daten, Min.-Max.-Wertespeicher, Raumklima-Indikator, Wetterindex: Feels like (gefühlte Temperatur), Taupunkt, Windchill-Faktor, Hitze-Index
  • Alarmfunktion für Höchst-Tiefstwerte, funkgesteuerte Zeit- und Datumseinstellung, Mondphasen-Anzeige, Wecker mit Schlummertaste und Eiswarnung, automatische Dimmfunktion der LED-Hintergrundbeleuchtung
  • Maße: Basis 118 x 192,5 x 21 mmSensor 343,5 x 393,5 x 136 mm
  • Lieferumfang: Basisstation, Multisensor, NetzteilBatteriebetrieb: 3x AA und CR2032 Back-up-Batterie (nicht im Lieferumfang enthalten)
AngebotBestseller Nr. 2
TFA Dostmann Spring Breeze Funk-Wetterstation, 35.1140.01, mit Farbdisplay, Wettervorhersage mit Alarmgrenzen/Symbolen, schwarz
  • Funkuhr Digitale Funk-Wetterstation inkl Uhr mit Anzeige des aktuellen Datum und Wochentag (in 6 Sprachen) zum Stellen und Hängen
  • Wetteranzeige Prognose und Wettervorhersage mit Symbolen Luftdrucktendenz kabellose Übertragung der Außentemperatur Luftfeuchtigkeit Windstärke (Kombisender Höchst-und Tiefstwerte Tendenzanzeige
  • Funkwetterstation Messung der Innen- und Außentemperatur lokale Wettervorhersage Thermometer mit Sensoren für Innen und Außen inkl Uhr mit Datum Farbdisplay mit 2 Helligkeitsstufen (im Dauerbetrieb mit Netzadapter)
  • Display graphische Darstellung der Windgeschwindigkeit maximale Windgeschwindigkeit und Historie (letzte Stunde 24 Stunden 7 Tage 30 Tage und ein Jahr) Taupunkt programmierbare Alarmzustände
  • Lieferumfang Basisstation T/H/W-Sender Netzadapter Bedienungsanleitung Batterien müssen separat gekauft werden
AngebotBestseller Nr. 3
Sainlogic Professional Wireless Wetterstation mit Solarbetriebenem Außensensor, Regenmesser, Wettervorhersage, Windmesser, Farbbildschirm,Wundergroun Schwarzd
  • 7-in-1-Außensensor: Liefert der Empfangsstation konstant zuverlässige Messwerte für Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Luftfeuchtigkeit und mehr
  • Überall zugänglich: Sie können problemlos von Ihrem Computer, Tablet oder Mobiltelefon aus auf Ihre persönlichen Wetterinformationen zugreifen, wo immer Sie sich befinden
  • Mit täglicher Warn- und Alarmfunktion: Ein Alarm kann einfach so eingestellt werden, dass Sie benachrichtigt werden, wenn die Temperatur ein kritisches Niveau erreicht. Sie können einen Alarmplan auch manuell festlegen
  • Großes Farbdisplay: Ermöglicht die Anzeige aller Wetterbedingungen auf einen Blick, z. B. Windrichtung, Niederschlag, Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit und mehr
  • Wetterstation im Freien mit Sonnenkollektoren: Die Hauptstromquelle ist ein Sonnenkollektor, der einen Kondensator mit hoher Kapazität auflädt. Batterien liefern Notstrom, wenn die Solarenergie begrenzt ist