Wollen Sie wissen, warum Birkencreme eine sehr gute Anti-Aging-Creme für Ihre Haut ist? Dann lesen Sie weiter.

Warum ist Birkencreme gut für Ihre Haut? Dieser uralte Baum wird seit vielen Jahrhunderten in der traditionellen Medizin verwendet. Ihre Vorteile reichen von der Wundheilung bis zur Behandlung von Hautkrankheiten wie Ekzemen und Schuppenflechte. Sie kann sogar bei rheumatoider Arthritis, Psoriasis-Arthritis, Nierensteinen und Muskelschmerzen helfen.

Birkencreme ist ein nachhaltiges Produkt. Bei weitergehendem Interesse an solchen Pflegeprodukten, lesen Sie auch folgenden Beitrag: Nachhaltiges Make Up.

 

PUFAs sind die Antwort

Kurz gesagt, PUFAs sind der Grund. Sie tragen zu einer verbesserten Hautbarriere bei, fördern die Kollagenproduktion und verringern die UV-bedingte Hautalterung. Die Debatte über PUFAs in Birkencreme wird oft kontrovers geführt. Einige PUFA-Hasser behaupten, sie seien gefährlich und würden oxidativen Stress verursachen. In Birkencreme sind Ölsäure, Omega-9 und Linolsäure enthalten. Diese Öle enthalten einen hohen Anteil an PUFAs.

 

PUFAs schützen die Zellen vor Schäden durch freie Radikale

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (PUFAs) sind die Bausteine der Zellmembranen. Diese Fette sind sehr instabil und anfällig für Oxidation. Daher ist es unerlässlich, Produkte zu verwenden, die hohe Konzentrationen an PUFAs enthalten, um Haut und Organe vor Schäden durch freie Radikale zu schützen.

PUFAs sind besonders anfällig für oxidative Schäden, da sie sich in der Nähe der Quelle von Prooxidantien befinden. Freie Radikale werden von diesen Strukturen angezogen und können ihnen leicht Elektronen entreißen. Wenn freie Radikale PUFAs angreifen, werden die Moleküle oxidiert und verlieren ihre antioxidativen Eigenschaften. Vitamin E hingegen hat ein geringeres Oxidationspotenzial als Vitamin E.

 

Birkencreme Anti Aging: PUFAs spenden Feuchtigkeit

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren (PUFAs) in Birkencreme spenden der Haut auf verschiedene Weise Feuchtigkeit. Diese Öle ähneln chemisch dem Talg, dem natürlichen Öl, das die Haut produziert. Der Talg ist ein hervorragender Feuchtigkeitsspender, der auch besser für die Haut ist. Er enthält außerdem einen höheren Anteil an PUFAs als Samenöle, die zur Hautalterung führen können.

Die Samenölindustrie verdient zwar viel Geld mit dem Verkauf von PUFA-haltigen Produkten, aber sie ist auch ein wichtiger Bestandteil der modernen Hautpflege. Das liegt daran, dass PUFAs zwei oder mehr Doppelbindungen haben, was sie anfälliger für Oxidation macht. Im Gegensatz dazu haben einfach ungesättigte Fettsäuren nur eine Doppelbindung, was bedeutet, dass sie für Ihre Haut sicherer sind.

Die Zusammensetzung der PUFAs in der Birkencreme wirkt sich auf ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung aus. Die im Produkt enthaltenen PUFAs können entzündungshemmende Wirkungen haben, weshalb sie für die Hautpflege von Vorteil sind. Diese Fettsäuren werden aus der Birke gewonnen, die einen unglaublich hohen Gehalt an Linolsäure aufweist. Sie sind nicht nur gut für die Haut, sondern verbessern auch ihre Durchlässigkeit, so dass sie leichter in die Haut eindringen können.

Bestseller Nr. 1
Sanct Bernhard Birken Creme | Leicht, sanft pflegend, entzündungshemmend, juckreizlindernd & heilungsfördernd | 100ml
  • Leichte, sanft pflegende, entzündungshemmende, juckreizlindernde, heilungsfördernde Creme
  • Mit Birkenrindenextrakt, Panthenol und Vitamin E
  • Birkenrinde ist sehr gut geeignet zur Nachversorgung von geschlossenen Brandwunden
  • Birkenrinde ist sehr gut geeignet bei Schuppenflechte (Psoriasis) und Neurodermitis
  • Inhalt 100 ml
Bestseller Nr. 2
Berkana Birkencreme, Hyaluironsäure Tagescreme gegen Falten
  • Wir akzeptieren nur VORKASSE - Kauf auf Rechnung: Bestellung storniert
  • bekannt aus TV u. Medien
  • entzündungshemmend, glättend, pflegend
  • ohne Konservierungsstoffe, pflanzliche Gesichtspflege
  • Frischeprodukt - keine Lagerware

 

PUFAs enthalten Defensine

PUFAs sind die wichtigste Art von Fettsäuren, aus denen die Haut besteht. Sie sind für die Zellteilung und -reparatur verantwortlich und hemmen die Produktion von Östrogen und Progesteron. Ein hoher Östrogenspiegel kann die Produktion von Jugendhormonen unterdrücken, was zu Altersflecken führt. PUFAs sind lichtempfindlich und oxidieren bei Lichteinwirkung schnell. Das ist nicht gut für Ihre Haut, denn PUFAs können oxidativen Stress in Ihren Zellen verursachen.

Neben ihrer entzündungshemmenden Wirkung können PUFAs auch mit Empfindlichkeit und Entzündungen in Verbindung gebracht werden. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Kollagenproduktion, verringern die UV-bedingte Hautalterung und tragen zur Bildung von Ceramiden bei. Ohne diese wichtigen Fettsäuren ist Ihre Haut anfällig für vorzeitige Alterung. Aber wenn Sie einen PUFA-Mangel haben, können Sie nicht Ihr Hautpflegeprodukt dafür verantwortlich machen.

Wollen Sie noch mehr über die positiven Wirkungen der Birkencreme erfahren? Dann lesen Sie folgenden Beitrag:  Beste Birkencreme