Domains kaufen

Domains kann man direkt mit dem Verkäufer handeln. Sicherer aber geht es über einen Vermittler wie Sedo.de

Sedo verlangt zwar für den Verkauf eine Provision (i.d.R. zwischen 10 und 20 Prozent des Verkaufspreises). Die Provision zahlt i.d.R. der Verkäufer. Dafür aber haben Käufer und Verkäufer klare Vorteile. Für den Käufer liegen diese darin, das Sedo als Treuhänder fungiert. Der Kaufpreis wird vom Käufer erst an Sedo gezahlt. Erst nach erfolgreicher Übertragung der Domain leitet Sedo dann den Kaufpreis an der Verkäufer weiter. Daraus ergibt sich für den Käufer ein grosser Vorteil, denn ein Betrug durch einen Verkäufer ist somit kaum mehr möglich.

Auch für den Verkäufer hat Sedo aber grosse Vorteile. Sofort nach Vorliegen eines Gebotes, welches über dem Mindestpreis des Verkäufers liegt, kann der Verkäufer den Preis akzeptieren, oder aber eine siebentägige Auktion starten. Eine solche Auktion ermöglicht dem Verkäufer, einen fairen Marktpreis für seine Domain zu erhalten. So kann sich der Verkäufer auch absichern, dass es sich beim Käufer nicht um einen Wiederverkäufer handelt.

Ein Beispiel für den Verkauf eine Top-Domain bei Sedo über eine Auktion findet sich unter folgendem Link:

https://sedo.de/auction/auction_detail.php?language=d&trackingRequestId=64831239&trackingOrigin=2&auction_id=176794&origin=search&tracked=&partnerid=&language=d